Die Vereinschronik

Das Vereinsgeschehen seit der Gründung bis heute.

15.05.1957
Der Verein der Bergfreunde e.V. Hirschberglein, wurde in der Gastwirtschaft Horn in Hirschberglein von 27 Vereinskameraden gegründet. Die treibende Kraft dazu war der Gründungsvorstand Fritz Köstner.
Die weiteren Gründungsmitglieder waren: Georg Horn, Karl Gebelein, Erich Grießbach, Herbert Horn, Kurt Schmidt, Georg Lang, Heinrich Schmeißer, Theodor Horn, Gerhard Köstner, Erich Köstner, Albert Franz, Heinrich Franz, Hermann Franz, Karl Franz, Hans Franz, Konrad Putschky, Max Engelhardt, Karl Wirth, Helmut Völkel, Heinrich Friedel, Christian Munzert, Ottmar Schuberth, Andreas Mergner, Paul Nietner, Adolf Friedel und Hans Wohn.

Vorstandschaft ab 15.05.1957
1. Vorstand: Fritz Köstner
2. Vorstand: Georg Horn
Kassier: Erich Grießbach

25.05.1957
Erstes Bergfest direkt an der Frankenwarte, über die Pfingstfeiertage.
Seit 1958 wird das Bergfest alle Jahre zu Pfingsten auf dem heutigen Festplatz gefeiert.

Bergfest vom 16. - 18. Mai 1959
Die erste Tanzbruck wurde gekauft.

Jahreshauptversammlung am 12.03.1960
Als erster Fahnenträger für die neue Vereinsfahne wurde Gerhard Köstner ernannt.

23.04.1960
Die erste Vereinssatzung wurde durch eine Mitgliederversammlung beschlossen.

Bergfest vom 04. - 06. Juni 1960
Die neu angeschafte Vereinsfahne wurde durch unseren Patenverein, den Gesangverein 1859 e.V. Geroldsgrün eingeweiht.

25.12.1960
Im Vereinslokal fand ein Preisrauchen statt.

25.08 1961
Die erste Vereinsfahrt nach Weiden in der Oberpfalz wurde durchgeführt.

Der Höhepunkt der Vereinsjahre ist, auch bis heute, über Pfingsten das Bergfest.

Bergfest vom 13. - 15. Mai 1967
10-jähriges Jubiläum

Jahreshauptversammlung 1968
Rudolf Schramm wurde Schriftführer und Erich Köstner Kassier. Beide verdienten Mitglieder haben ihr Amt 28 bzw. 25 Jahre ausgeübt und somit den Verein entscheidend mitgeprägt.

24.09.1974
Außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen. Auf Grund der Erkrankung des 1. Vorstandes Fritz Köstner konnten die Neuwahlen nicht zur Jahreshauptversammlung durchgeführt werden.
Der bisherige 2. Vorstand Erich Grießbach übernahm den Vorsitz des Vereins, und die Versammlung ernannte den erkrankten Fritz Köstner zum Ehrenvorstand.

01.10.1974
Todestag des Gründungs- und Ehrenvorstandvorstandes Fritz Köstner.

Jahreshauptversammlung am 22.03.1975
Die neue Satzung wurde von den Mitgliedern beschlossen.

08.08. - 10.08.1975
Die erste 3-Tagesfahrt wurde durchgeführt, welche das österreichische Mittersill zum Ziel hatte.

29.10.1977
Aus Anlaß des 20-jährigen Bestehens wurde ein Kameradschaftsabend im Vereinslokal abgehalten.

Bergfest vom 02. - 04. Juni 1979
Erstmals am Pfingstsamstag spielte die Jugendkapelle Ran Dellis. Diese Neuerung wurde, auf Grund des großen Erfolgs, weiter beibehalten.

Jubiläumsjahr 1982
Bergfest mit Festkommers am Samstagabend und Festzug am Sonntagnachmittag.

Ab 1983
Jetzt wurde auch am Pfingstsonntag immer eine Tanzkapelle verpflichtet, welches mit größeren Besucherzahlen honoriert wird.

Jahreshauptversammlung am 14.01.1984
Alfred Spörl wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der alte Vorstand Erich Grießbach wurde von der Versammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

18.04.1986
Das Grundstück an der Straße Richtung Steinbach wurde gekauft.

05.09.1987
Die Abwasser- und Wasserleitung am Vereinsgelände wurde verlegt.

30.10.1987
Die Bodenplatte der ersten Vereinshütte wurde betoniert.

Im Jahr 1988
Die Erdaufschüttungsarbeiten auf dem Vereinsgrundstück wurden abgeschlossen.

19. und 20. Mai 1989
Die Vereinshütte wurde aufgerichtet.

23.06.1989
Die Wasserleitung wurde zur ersten Sonnwendfeier angeschlossen.
Die Außenfassade wurde noch vor dem Winter fertiggestellt.

Jahreshauptversammlung am 20.01.1990
Satzungsänderung durch die Versammlung: Jugendliche können ab dem 8. Lebensjahr dem Verein beitreten und sind ab dem 16. Lebensjahr stimmberechtigt und beitragspflichtig.
Somit wurde unter dem Vorsitz des damaligen Vorstandes Alfred Spörl die offizielle Jugendgruppe, mit dem Jugendleiter Manfred Franz und seinen Stellvertretern Michael Mergner und Bernd Spörl, gegründet.
Die Gründungsmitglieder der Jugend waren Alexander Drechsel, Tobias Krauß, Sascha Franz, Torsten Reichelt, Ralph Browa und Matthias Spörl.

11.02.1990
Totestag des Ehrenvorstandes Erich Grießbach

Frühjahr 1990
Erste Wald-und Flursäuberung der Jugendgruppe rings um Hirschberglein.
Diese Aktivität wird seitdem in jedem Jahr von unserer Jugend durchgeführt.

01.05.1990
Der erste Maibaum wurde auf dem Vereinsgelände aufgestellt.

Ende August 1990
Nun war es endlich soweit.
Nachdem unser langjähriges Vereinslokal Köstner für immer seine Pforten geschlossen hat, wurde nach der Fertigstellung des Gastraumes, der Wirtschaftsbetrieb in unserer Vereinshütte aufgenommen.

Jahreshauptversammlung am 18.01.1992
Die Versammlung beschloß einen Hüttenanbau.

12.09.1992
Die Bodenplatte des Anbaus wurde betoniert.

Anfang Oktober 1992
Der Anbau wurde aufgerichtet, die Außenfassade angebracht und die Gasheizung fertiggestellt.

Herbst 1993
Eine Tagesfahrt wurde nach langer Zeit durchgeführt. Sie führte zur Saaletalsperre und den Feengrotten.

15.02.1994
Fertigstellung und Einweihung des Nebenzimmers im Hüttenanbau bis zum Kinderfasching.

August 1994
Der zweite Anbau, für die Toiletten und die Küche, wurde begonnen und im Herbst noch wintergerecht verkleidet.

26.06.1995
Die Küche wurde eingebaut.

Jahreshauptversammlung am 20.01.1996
Henry Reiss wurde zum neuen Vorstand gewählt. Rudolf Schramm legte sein Amt als Schriftführer nach 28 Jahren nieder. Diese Position wurde nun von Alfred Spörl ausgeübt.

März 1996
Der Wanddurchbruch zwischen Gaststube und Nebenzimmer wurde hergestellt, dieser bewährt sich vor allem bei größeren Veranstaltungen.

12.04.1996
Außerordentliche Mitgliederversammlung wegen Neuerstellung der Vereinssatzung. Die wichtigsten Neuerungen in der Satzung waren die Ausschußerweiterung um drei neue Posten (Jugendleiter, Einkäufer und Hausmeister), und die altersunbegrenzte Neuaufnahme von Kindern in den Verein, welche die Mitgliederzahl der Jugendgruppe auf 28 Mitglieder ansteigen ließ.

März 1997
Für das Bergfest wurde eine neue Bar gebaut.

Jubiläumsbergfest vom 16. - 19. Mai 1997
Festkommers am Freitagabend.Festzug am Sonntagnachmittag.

Jahreshauptversammlung am 17.01.1998
Der Schriftführer Alfred Spörl wurde von der Versammlung zum Ehrenvorstand ernannt.

Sommer 1998
Die Außenfassade der Vereinshütte wurde renoviert.

April 1999
Alfred Spörl trat von seinem Amt als Schriftführer, Bernd Spörl von seinem Amt als 2.Vorsitzender zurück.

30.07. - 01.08. 1999
Die Vereinshütte wurde nach zahlreichen Umbauten eingeweiht. Gleichzeitig feierte die Jugendgruppe ihr 10-jähriges Bestehen mit einem großen Indianerfest.

Jahreshauptversammlung am 15.01.2000
Heinz Schrepfer wurde zum neuen Vorstand gewählt.

Jahreshauptversammlung am 20.01.2001
Neuerungen in der Vereinssatzung wurden beschlossen, und eine neu überarbeitete Ehrenordnung wurde den Mitgliedern bekannt gegeben.

29.11.2001
Der Jugendgruppe wurde der Preis für Naturschutz verliehen.

Februar 2002
Postkarten vom Vereinslokal wurden angefertigt.

Bergfest vom 18. - 20. Mai 2002
Die Tanzkapelle Ran-Dellis  wurde, nach vielen Jahren, wieder für den Sonntag für eine Oldie-Nacht verpflichtet.

Juni 2002
Mit dem Bau einer Lagerhalle wurde begonnen, die als Unterstellmöglichkeit für das Inventar dienen soll. Noch im gleichen Jahr, am 26.10. wurde die Halle eingeweiht.

Bergfest vom 07. - 09. Juni 2003
Zum ersten mal gab es am Montag einen Familiennachmittag.

Juli 2003
Ein neuer Spielplatz wurde an der Vereinshütte gebaut.

20.07.2003
Die Jugendgruppe feierte ihr 1. Sommerfest mit Seifenkistenrennen an der Vereinshütte.

18.07.2004
Aufgrund der positiven Resonanz des Vorjahres veranstaltete die Jugendgruppe ihr 2. Sommerfest.

Juli 2004
Der Verein der Bergfreunde hat jetzt im Internet eine eigene Homepage.

August 2004
Im Biergarten an der Vereinshütte wurde ein Springbrunnen angelegt.

01. Mai 2005
Der Brunnen im Biergarten wird zum Maibaumaufstellen offiziell eingeweiht.